Bestattungen Vollmer

Feuerbestattung

 

Dies ist die Einäscherung eines Verstorbenen mit dem Sarg und die spätere Beisetzung der Urne. Es besteht die Möglichkeit, vor der Einäscherung (Kremation) eine Trauerfeier mit dem Sarg zu halten.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der kombinierten Trauerfeier mit der Urne und anschließender Urnenbeisetzung.

Urnen können in Urnengräbern, in bestehenden Familiengräbern (auch Erdgräber), Urnenwänden, Baumgräbern, Friedwälter oder auf See beigesetzt werden.

 Die Ruhezeit von Urnen liegt zwischen 15 und 20 Jahren.

 

Erdbestattung

Bei einer traditionellen Erdbestattung wird der Sarg in der Erde beigesetzt. Sie können grundsätzlich zwischen Einzelgräbern und Familiengräbern entscheiden.

Im Familiengrab (Wahlgrab) können mehrere Familienangehörige beigesetzt werden. Beim Einzelgrab (Reihengrab) ist dies nicht möglich. Die Ruhezeit bei einer Erdbestattung beträgt in der Regel 25 Jahre.

FriedWald / Ruheberg

Eine Beisetzung im Friedwald oder Ruheberg setzt immer eine Einäscherung voraus.

Eine Trauerfeier ist sowohl in der Kirch als auch vor Ort möglich.

Die Asche befindet sich immer in einer Ökologischen Urne, gerade in den Friedwälder ist diese vorgegeben.

Diese zersetzt sich mit der Zeit und gibt die Asche der Natur frei.

In der Regel setzten wir im FriedWald Friedenweiler, FriedWald Lenzkirch-Grünwald oder Ruheberg Oberied bei.